Behindertenparkplatz am Ranzenpuffer

02.01.2018

Auch Besuchern mit eingeschränkter Mobilität soll es möglich sein, sich im Naturpark aufzuhalten

Aus diesem Grund wurde im Dezember 2017 am Wanderparkplatz Ranzenpuffer ein Behindertenparkplatz eingerichtet. Der Parkplatz ist während der Rot- und Damwildbrunft von Mitte September bis Mitte Oktober besonders stark frequentiert, da er idealer Ausgangspunkt für Beobachter dieses Naturspektakels ist.

Ein großes Dankeschön gilt der Unteren Forstbehörde des Landkreises Tübingen, die es möglich machte, dass Menschen mit Gehbehinderung der Besuch des Naturparks zukünftig leichter fallen wird. Vom Parkplatz aus besteht die Möglichkeit, das Damwild-Schaugehege, den rollstuhlgerechten Rotwilderlebnispfad sowie eine Besucherkanzel mit Rollstuhlplatz barrierefrei zu erreichen. Nichtsdestotrotz wird eine Begleitperson empfohlen, da sich direkt angrenzend an den Parkplatz ein Eingangstor des Rotwildgatters befindet, das nur schwer aus sitzender Position geöffnet werden kann.

Der Parkplatz befindet sich nördlich von Bebenhausen (siehe Karte). Um aus Richtung Bebenhausen kommend den Parkplatz zu erreichen, muss man bis zum Kreisverkehr an der "Kälberstelle" fahren und dort die vierte Ausfahrt wieder zurück in Richtung Tübingen nehmen.

Die Naturparkverwaltung plant in Kürze weitere Maßnahmen, um Menschen mit Gehbehinderung den Schönbuch besser erlebbar zu machen. Wir halten Sie auf dem Laufenden.