Buchvorstellung: Der Flug des Jagdfalken

03.08.2017

Der Flug des Jagdfalken

Historischer Roman von Dietrich Weichold

Ritterliche Ideale, höfische Intrigen – Dietrich Weichold wandelt auf den Spuren des schwäbischen Reichsritters Georg von Ehingen.
Hohenentringen 1434: Der kleine Georg von Ehingen spielt mit seinem Holzschwert und träumt von der großen Karriere als Ritter – zum Leidwesen seiner Mutter, die den Kindern lieber Lesen und Schreiben beibringt und wenig von Waffen und Kämpfen hält. Doch ’s Jergle, wie ihn alle rufen, wird vom Vater schon kurz darauf in die Fremde geschickt, um am Hof von Innsbruck, später in Freiburg und Rottenburg, die harte Ausbildung zum Ritter zu durchlaufen.
Als Georg älter wird, lernt er manches Neue von den schönen Damen am Hofe, doch er strebt nach Höherem. Es zieht ihn immer wieder hinaus, um zum Ruhm Gottes gegen die »Ungläubigen« zu Felde zu ziehen. Er kämpft auf Rhodos gegen die Türken und unternimmt eine Pilgerreise ins Heilige Land, bei der er von Wegelagerern entführt wird. Höhepunkt seines Ritterdaseins wird schließlich – neben der Schlacht um Granada – der gefährliche Zweikampf um die Stadt Ceuta, in den er für den portugiesischen König zieht.

496 Seiten, € 14,90. ISBN 978-3-8425-2052-3. Erschienen im Silberburg-Verlag, Tübingen und Karlsruhe. Erhältlich im Buchhandel.