Buchvorstellung: Die Händlerstochter

08.04.2017

Anna, die Tochter des Tuchhändlers reist mit ihrer Familie zum Sommermarkt nach Baden-Baden. Doch auf dem Weg wird der Wagenzug von Raubrittern überfallen...

Historischer Roman von Benno Reichelt.

Überaus anschaulich und interessant wird in dieser Geschichte die Zeit in der Mitte des 13. Jahrhunderts, die Zeit des ausgehenden Hochmittelalters, beschrieben. Anna, die Tochter des Tuchhändlers und Hauptperson, reist mit ihrer Familie begleitet von bewaffneten Dienstleuten, sogenannten Reisigen, zum Sommermarkt nach Baden-Baden, um dort die Waren ihres Vaters zu verkaufen. Auf dem Weg dorthin wird der Wagenzug von Raubrittern überfallen. Schwer verletzt findet Anna Unterkunft in einem Kloster und wird dort von den Mönchen gesund gepflegt. Das Leben im Kloster und das der Rittersleute, Markgrafen und der Landbevölkerung dieser Zeit  wird in diesem Buch so kurzweilig und verständlich beschrieben, dass man es nicht vor dem Ende der Geschichte aus der Hand legen möchte und dabei ganz nebenbei eine Menge über das Mittelalter lernt.

  • Verlag: Papermoon Verlag
  • Seitenzahl: 242
  • 2016
  • Ausstattung/Bilder: 2016. 242 S.
  • Deutsch
  • Abmessung: 211mm x 150mm x 20mm
  • Gewicht: 465g
  • ISBN-13: 9783981432473