Radfahren

560 km zum Teil asphaltierte Wanderwege und die abwechslungsreiche Landschaft mit einer Mischung aus Natur und Kultur, machen aus dem Naturpark Schönbuch ein Paradies für Sportler. Besonders das Radfahren hat in den letzten Jahren einen ungeheuren Aufschwung erlebt. Während in den 70er Jahren das Fahrrad bei der Anreise zum Wald eine noch eher untergeordnete Rolle spielte, nimmt es heute bereits den zweiten Rang, hinter der Anfahrt mit dem PKW, ein. 

Mittlerweile kommen fast ein Drittel aller Schönbuchbesucher mit dem Fahrrad.

Für alle Radbegeisterten gibt es im Naturpark Schönbuch ein besonderes Angebot: Vier von neun Themenradtouren der .tübinger um:welten, dem Tourismusprojekt des Landkreis Tübingen, führen durch den Naturpark Schönbuch. Wer den perfekt ausgeschilderten Touren folgt, erlebt einerseits die Natur des Schönbuchs und erfährt gleichzeitig Interessantes rund um die Themen Energie, Literatur und regionale Produkte. Unter www.tuebinger-umwelten.de, wo auch kostenlose Tourenbücher bestellt werden können, finden sich ebenfalls spezielle Touren für Familien mit Kindern und Pedelec-Fahrer.

Außerdem führen Teile der baden-württembergischen Fernradwege durch den Schönbuch.

Planen Sie doch auch Ihre Radtour mithilfe der interaktiven Karte!