Informationszentrum

Im vorderen Teil des Informationszentrums gibt es Infotafeln, Bücher und die neuesten Flyer und Broschüren über den Schönbuch

1997, zum 25-jährigen Jubiläum des Naturparks wurde das Naturpark-Informationszentrum eröffnet. 

Es befindet sich im alten Schreibturm des Klosters Bebenhausen. Dieser wurde zwischen 1269 und 1303 als Teil der "inneren " Mauer erbaut, die den inneren und äußeren Klosterbereich trennt.Zu Zeiten der Mönche war hier die Schreibstube (Verwaltung) des Klosters untergebracht, daher auch der Name.

Später wurde er zu einem Forstgefängnis für die Forstfrevler und Wilderer umgebaut, wovon auf der Nordseite noch die vergitterten Fenster zeugen. Nach dem zweiten Weltkrieg diente er zeitweise als Notwohnung für Bebenhauser Bürger.

Die Besonderheiten des Gebäudes sind, neben dem Gesamteindruck, die Deckenmalereien, die vermutlich aus dem 16. Jahrhundert stammen und im Zuge der Sanierungsmaßnahmen teils freigelegt wurden. Sie sind aber äußerst empfindlich und dürfen daher nicht berührt werden. Darüber hinaus ist insbesondere die Tür zum Turmzimmer, dem ehemaligen Kerker, sehenswert.

Räumlich und auch inhaltlich gliedert sich das Informationszentrum in zwei Bereiche. Der Vorraum ist den Grundlagen gewidmet und möchte dem Besucher anhand von Schautafeln einen Überblick über die Aufgaben des Naturparks, den Naturraum selbst, den Wald und seine Funktionen vermitteln.

Im Turmzimmer dominiert das aus Lindenholz hergestellte Relief des Schönbuchs. Mittels des Steuerpultes können auf Knopfdruck die Gemeinden im Naturpark, die Gewässer und die Sehenswürdigkeiten angewählt werden, die gleichzeitig auch auf dem Bildschirm erscheinen. An einem Besucherinformationsterminal lassen sich Informationen, Fotos und Videosequenzen rund um den Schönbuch abrufen.

Darüber hinaus sind auf Ausstellungstafeln Informationen zur Geschichte des Schönbuchs und zu seiner Tier- und Pflanzenwelt zu finden. Die Kosten der Sanierungs- und Einrichtungsarbeiten wurden sowohl vom Land Baden-Württemberg als auch vom Förderverein Naturpark Schönbuch e.V. getragen.

Öffnungzeiten:

1. April bis 31. Oktober

Dienstag bis Freitag
9 Uhr bis 17 Uhr

Samstag, Sonn- und Feiertag
10 Uhr bis 17 Uhr