Alljährliche Landschaftspflegeaktion im Naturpark Schönbuch

30.10.2018

Das nasskalte Wetter hatte sie nicht davon abgehalten, die Ärmel hochzukrempeln und anzupacken. Rund 80 Freiwillige vom Förderverein Naturpark Schönbuch e. V., aktive und ehemalige Schüler aus Holzgerlingen und Reutlingen, Mitglieder vom Flugsportverein Herrenberg und weitere ehrenamtliche Helfer haben am Samstag, 27. Oktober, geholfen, eine zukünftige Waldweide am Mönchberger Sattel vorzubereiten.

Das sieben Hektar große Waldstück ist mit seinem bereits aufgeforsteten lichten Baumbestand sehr geeignet für diese historische Art der Waldnutzung. Ab Mitte nächsten Jahres werden Galloway-Rinder in den neuen Hutewald einziehen und so den Wald offen halten. Dies bietet vor allem Lichtbaumarten und deren Bewohner und Pflanzengesellschaften die Chance sich zu entwickeln. Durch eine geplante Besucherkanzel, wird die Waldweide in Zukunft auch für Besucher erlebbar sein.
Als kleines Highlight schauten zwei der zukünftigen Bewohner, nämlich die Galloway-Rinder von der Schlossberg-Rind GbR aus Herrenberg, vorbei um ihr zukünftiges Wohnzimmer zu inspizieren.

Dank der guten Vorarbeit der unteren Forstbehörde Böblingen, in Vertretung von Reinhold Kratzer, Lucas Lang, Revierleiter Winfried Seitz sowie einigen Forstwirten, konnten die hochmotivierten Helfer direkt mit dem Zusammensammeln von Ästen und kleinen Holzstämmen loslegen. Diese wurden auf großen Häufen gesammelt, um künftige Stolperfallen für die Rinder zu vermeiden. Nach vier Stunden harter Arbeit kamen alle zu einem gemütlichen Mittagessen an der Gülsteiner Hütte zusammen. Joachim Seeger vom Gasthaus Rössle (Waldenbuch) versorgte die hungrigen Helfer mit Rindfleischgulasch, Kartoffelpüree und Filderkraut. Ausreichend Getränke wurden vom Landkreis Böblingen und der Schönbuch Braumanufaktur Böblingen gespendet.
Abschließend bedankte sich der Vorsitzende des Fördervereins Naturpark Schönbuch e.V. Michael Lutz für den engagierten Arbeitseinsatz. Durch diesen seien dem Staat beim Waldweide-Projekt wohl mehrere Tausend Euro erspart geblieben.

Die mittlerweile 27. erfolgreiche Landschaftspflegeaktion des Fördervereins verdeutlichte einmal mehr, dass der Naturpark Schönbuch auf seine ehrenamtlichen tätigen Mitglieder zählen kann. Die Naturparkverwaltung bedankt sich ganz herzlich bei allen, an der Landschaftspflegeaktion beteiligten Personen.