Die Hirschbrunft beginnt

09.09.2018

Wenn die Blätter sich langsam goldgelb verfärben und die Tage kürzer werden beginnt im Schönbuch auch das Naturschauspiel der Hirschbrunft.

Von Mitte September bis Mitte Oktober zeigt sich der „König des Waldes“ gelegentlich in voller Pracht. Die Hirschbrunft zeigt das Verhalten des Hirsches während der Paarungszeit. Dabei wird der Titel des Platzhirsches durch Kämpfe gegen konkurrierende Artgenossen ausgemacht. Selbst die Nahrungsaufnahme und das Schlafbedürfnis werden fast komplett eingestellt.

 

Nun ergibt sich für Jung und Alt die Gelegenheit, den Klang des Hirschröhrens hautnah mitzuerleben. Hierbei handelt es sich um ein besonderes Erlebnis, welches man so nur selten, vor allem in freier Wildbahn, zu sehen und zu hören bekommt. Um die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, die Hirsche während der Brunftzeit zu erleben, wurden im Schönbuch mehrere Plätze, sogenannte „Besucherkanzeln“ bzw. „Beobachtungspunkte“ ausgewiesen. Diese Beobachtungsplätze befinden sich allesamt im Rotwildgatter und sind gut zu Fuß zu erreichen. Auch das Fernglas oder der Fotoapparat darf hierbei natürlich nicht fehlen.

Wir bitten alle BesucherInnen, sich rund um die Rotwildbeobachtungsplätze ruhig zu verhalten und sich ausschließlich auf den ausgeschilderten Wegen zu bewegen, sonst fühlen sie sich gestört und verschwinden wieder.

 

Viel Freude beim Beobachten!