Gut besuchtes Seminar „Insektenweide“ im Schloss Bebenhausen

02.10.2018

Am 12. September 2018 fand im Schloss Bebenhausen das erste Seminar im Rahmen des Projektes „Blühender Naturpark“ statt. Themenschwerpunkt: „Insektenweide“

Nach der Begrüßung durch den Naturparkvorsitzenden Martin Strittmatter und der Projektleiterin Rebecca Hurlebaus (Naturpark Schönbuch) stellte Referent Manfred Kraft, übergreifender Projektleiter, das Gesamtprojekt der baden-württembergischen Naturparke vor. Diese haben sich das Ziel gesteckt, dem Artenschwund und dem Insektensterben entgegen zu wirken. In den Naturparkgemeinden werden Flächen gesucht, die mit heimischen Blühmischungen eingesät werden können und als Blühwiesen den bestäubenden Insekten Nahrung bieten.

Im zweiten Vortrag erklärte die Naturgartenplanerin Maria Stark, welche Ansprüche eine artenreiche Blühwiese an das Bodensubstrat hat und wie sie über das Jahr gepflegt werden sollte. Die Wiesen rund um Bebenhausen waren bei der anschließenden Exkursion hervorragend geeignet, die Theorie anhand von praktischen Beispielen zu vertiefen.

Über die umbruchlose Einsaat und die eigenen Erfahrungen damit erzählte das Ehepaar Hartmann und Haus. Sie hatten eine bisher gemulchte Grünfläche vor ihrem Haus in eine blühende Wiese verwandelt. „Informiere die Passanten und Nachbarn und übe dich in Geduld“ war das Credo dieses Vortrags. Dass damit großer Erfolg zu erzielen ist, zeigte die mobile Heupresse, die Dr. Haus gebaut hatte und vorführte. Seine Blühwiese wirft so viel erstklassiges Heu ab, dass eine Ballenpresse hilft, das Heu raumsparend zu stapeln, falls es nicht direkt von einem Landwirt oder Kleintierzüchterverein mit Dank abgenommen wird.

Die rund 50 Teilnehmer konnten sich durch das Seminar umfangreich über die Anlage einer Blühwiese informieren, sei es auf dem professionellen Weg oder eher mit der Hand am Arm, die Hauptsache jedoch ist, am Ende ein vielseitiges Nahrungsangebot für bestäubende Insekten und damit wieder mehr Artenvielfalt zu schaffen.

Wenn Sie mehr über das Projekt "Blühender Naturpark" erfahren und vielleicht sogar selbst aktiv werden möchten, finden Sie auf den Priojektseiten umfassende Informationen dazu.