Sensenkurs

02.09.2019

am 21. September in Bebenhausen

Letzte Plätze zu vergeben!

Vielfalt in der Landschaft war und ist die Grundlage der Artenvielfalt. Große Maschinen und Mechanisierung führen zur Eintönigkeit und Verlust dieser Vielfalt. Das Projekt „Blühender Naturpark“ möchte dazu animieren, mit gebietsheimischen Saatgutmischungen Wildblumenwiesen und Blühsäume anzulegen um der Artenvielfalt wieder etwas Raum zu geben. Die richtige Pflege der Flächen ist entscheidend, damit die Wildblumen sich erhalten können.

Auf den kleinen Parzellen der Realteilungsgebiete, im hängigen Gelände und auf Baumwiesen bietet die traditionelle Handsense eine echte Alternative zu modernen Mähmaschinen. Für ein effektives Arbeiten ist jedoch einiges an Know-How wichtig, das uns heute oft fehlt.

Der Naturpark Schönbuch bietet daher einen Sensenkurs mit Frau Hartmann und Herrn Haus an, zu dem wir Sie herzlich einladen möchten.

In unserem Kurs lernen Sie:

  • Ÿ        müheloses Mähen
  • Ÿ        Sensenauswahl
  • Ÿ        Sensenpflege und Einstellen der Sense
  • Ÿ        Wetzen und Dengeln

Daneben wird Ihnen noch viel Wissenswertes über die Zusammenhänge auf einer Wiese geboten:

  • Ÿ        Warum verschwinden die Blumen?
  • Ÿ        Wie können sie wieder zurückkommen?
  • Ÿ        Was muss ich tun, damit sie dauerhaft bleiben?
  • Ÿ        Und was hat das mit den Tieren auf der Wiese zu tun?

So können Sie auf Ihrem “Stückle” wieder Lebensraum für Bienen, Schwebfliegen, Schmetterlinge & Co. schaffen und erhalten.

Der Kurs findet am Samstag, 21. September 2019 um 7:40 bis circa 13:00 Uhr beim im Kloster Bebenhausen statt.

Wichtig: eine Anmeldung ist unbedingt notwendig, da die Plätze begrenzt sind (max. 10 Plätze).
Kursgebühr: 45€. Studierende, Teilnehmer am Projekt "Blühender Naturpark Schönbuch" und Fördervereinsmitglieder 30€.

Nach den ersten Anstrengungen wartet ein gemütliches Vesper auf uns.

Hier können Sie den Flyer zum Kurs als pdf-Datei herunterladen.
Weitere Informationen zur Anmeldung erhalten Sie per E-Mail über die Geschäftsstelle des Naturparks: info@naturpark-schoenbuch.de